© 2003/2017   SZBOnline
Wichtige Notrufnummern
Soziales Netzwerk Facebook
Kontaktformular
E-Mail an das Stadtportal
Impressum
QR-Code
MELDUNG 1144
Freitag, 17.03.2017
<< Nachrichten 2017
<< 1144 >>
Bauarbeiten für eine barrierearme Altstadt haben begonnen Seit   Mittwoch   haben,   für   jeden   sichtbar,   Bauarbeiten   in   der Altstadt   begonnen.   Mehr   als   eine   halbe Million   Euro   sind   vorgesehen,   um   die   Obere   Schlossstraße   in   der   historischen Altstadt   barrierearm umzugestalten.   268.000   Euro   stammen   dabei   aus   dem   Investitionsprogramm   "Brücken   in   die Zukunft"   des   Freistaats   Sachsen.   Barrierearm   heißt   nicht   barrierefrei.   Warum?   Um   die   Altstadt auch   noch   als   solche   aussehen   zu   lassen,   sind   Kompromisse   notwendig.   Und   die   sind   durchaus gut   gelungen.   Das   Ingenieurbüro   Peter   Schwengfelder   informierte   am   vergangenen   Dienstag dazu.   Die   Straße   behält   das   historische,   große   Kopfsteinpflaster,   welches   nun   aber   höher   verlegt wird,   um   das   Straßenniveau   weiter   anzugleichen.   Die   alten   Gehwegplatten   werden   durch   neue, die   mit   engen   Fugen   verlegt   werden,   ersetzt.   Eine   Trennung   zwischen   Straße   und   Gehwegen bleibt   aber   sichtbar.   Zudem   werden   fünf   Querungen   über   das   Kopfsteinpflaster   angelegt.   Eine davon direkt vor dem Seniorenheim in Richtung Kirchplatz.
Bevor   aber   die   Arbeiten   nach   dem   Ostermarkt   in   der   Schlossstraße   selbst   losgehen,   findet   bis   zum   10.04.2017   eine   Leitungsverlegung   im unteren   Bereich   des   Ratskellergässchens   und   der   Kreuzung   Marktgässchen   statt.   Ab   18.04.2017   beginnt   dann   der   erste   Bauabschnitt   in   der Oberen   Schlossstraße.   Dann   wird   es   langsam   ernst.   Zuerst   wird   im   hintersten   Teil   der   Oberen   Schlossstraße   am   Pfarramt,   am   Zugang   zum Aufzug   und   an   der   Zufahrt   in   den   Hof   des   Seniorenheims   gewerkelt.   Richtig   los   gehen   wird   es   dann   vom   08.05.   bis   zum10.06.2017.   Zwischen Ratskellergässchen   und   Brunnenbereich   geht   dann   nichts   mehr.   Der   Verkehr   wird   dann   als   sogenannter   Begegnungsverkehr   in   der   Unteren Schlossstraße   mit   Ampelverkehr   geregelt.   Die   letzte   Etappe   ist   nach   dem   24.   Schwarzenberger   Altstadt-   &   Edelweißfest   geplant.   Vom   22.08.- 15.11.2017 wird dann der restliche hintere Bereich der Oberen Schlossstraße umgestaltet. Bild: Die Firma WTK Tief- und Kanalbau GmbH hat mit den Arbeiten im Ratskellergässchen begonnen.
ONLINE-STADTPORTAL  SCHWARZENBERG
Wichtige Notrufnummern
Soziales Netzwerk Facebook
E-Mail an das Stadtportal
Kontaktformular
Impressum
QR-Code
© 2003/2017   SZBOnline
MELDUNG 1144
Freitag, 17.03.2017
<< 1144 >>
<< Nachrichten 2017
Seit     Mittwoch     haben,     für     jeden     sichtbar, Bauarbeiten   in   der   Altstadt   begonnen.   Mehr als   eine   halbe   Million   Euro   sind   vorgesehen, um      die      Obere      Schlossstraße      in      der historischen      Altstadt      barrierearm      umzu- gestalten.   268.000   Euro   stammen   dabei   aus dem    Investitionsprogramm    "Brücken    in    die Zukunft"   des   Freistaats   Sachsen.   Barrierearm heißt     nicht     barrierefrei.     Warum?     Um     die Altstadt    auch    noch    als    solche    aussehen    zu lassen,   sind   Kompromisse   notwendig.   Und   die sind durchaus gut gelungen.
Die Bauarbeiten für eine barrierearme Altstadt haben begonnen
Das   Ingenieurbüro   Peter   Schwengfelder   informierte   am   vergangenen   Dienstag   dazu.   Die Straße   behält   das   historische,   große   Kopfsteinpflaster,   welches   nun   aber   höher   verlegt   wird, um   das   Straßenniveau   weiter   anzugleichen.   Die   alten   Gehwegplatten   werden   durch   neue, die    mit    engen    Fugen    verlegt    werden,    ersetzt.    Eine    Trennung    zwischen    Straße    und Gehwegen   bleibt   aber   sichtbar.   Zudem   werden   fünf   Querungen   über   das   Kopfsteinpflaster angelegt. Eine davon direkt vor dem Seniorenheim in Richtung Kirchplatz. Bevor   aber   die   Arbeiten   nach   dem   Ostermarkt   in   der   Schlossstraße   selbst   losgehen,   findet bis   zum   10.04.2017   eine   Leitungsverlegung   im   unteren   Bereich   des   Ratskellergässchens und   der   Kreuzung   Marktgässchen   statt. Ab   18.04.2017   beginnt   dann   der   erste   Bauabschnitt in   der   Oberen   Schlossstraße.   Dann   wird   es   langsam   ernst.   Zuerst   wird   im   hintersten Teil   der Oberen   Schlossstraße   am   Pfarramt,   am   Zugang   zum Aufzug   und   an   der   Zufahrt   in   den   Hof des     Seniorenheims     gewerkelt.     Richtig     los     gehen     wird     es     dann     vom     08.05.     bis zum10.06.2017.   Zwischen   Ratskellergässchen   und   Brunnenbereich   geht   dann   nichts   mehr. Der   Verkehr   wird   dann   als   sogenannter   Begegnungsverkehr   in   der   Unteren   Schlossstraße mit Ampelverkehr   geregelt.   Die   letzte   Etappe   ist   nach   dem   24.   Schwarzenberger Altstadt-   & Edelweißfest   geplant.   Vom   22.08.-15.11.2017   wird   dann   der   restliche   hintere   Bereich   der Oberen Schlossstraße umgestaltet. Bild:   Die   Firma   WTK   Tief-   und   Kanalbau   GmbH   hat   mit   den Arbeiten   im   Ratskellergässchen begonnen.
SCHWARZENBERG
ONLINE - STADTPORTAL
QR-Code
© 2003/2017   SZBOnline
2017
<<  1144  >>
Freitag, 17.03.2017
Meldung
1144
Seit     Mittwoch     haben,     für     jeden     sichtbar, Bauarbeiten   in   der   Altstadt   begonnen.   Mehr   als eine   halbe   Million   Euro   sind   vorgesehen,   um   die Obere   Schlossstraße   in   der   historischen Altstadt barrierearm      umzugestalten.      268.000      Euro stammen   dabei   aus   dem   Investitionsprogramm "Brücken      in      die      Zukunft"      des      Freistaats Sachsen.    Barrierearm    heißt    nicht    barrierefrei. Warum?   Um   die   Altstadt   auch   noch   als   solche aussehen    zu    lassen,    sind    Kompromisse    not- wendig.   Und   die   sind   durchaus   gut   gelungen. Das     Ingenieurbüro     Peter     Schwengfelder     in- formierte   am   vergangenen   Dienstag   dazu.   Die Straße       behält       das       historische,       große Kopfsteinpflaster,     welches     nun     aber     höher verlegt     wird,     um     das     Straßenniveau     weiter anzugleichen.   Die   alten   Gehwegplatten   werden durch     neue,     die     mit     engen     Fugen     verlegt werden,     ersetzt.     Eine     Trennung     zwischen Straße    und    Gehwegen    bleibt    aber    sichtbar. Zudem     werden     fünf     Querungen     über     das Kopfsteinpflaster    angelegt.    Eine    davon    direkt vor dem Seniorenheim in Richtung Kirchplatz. Bevor   aber   die Arbeiten   nach   dem   Ostermarkt   in der    Schlossstraße    selbst    losgehen,    findet    bis zum     10.04.2017     eine     Leitungsverlegung     im unteren   Bereich   des   Ratskellergässchens   und der       Kreuzung       Marktgässchen       statt.      Ab 18.04.2017   beginnt   dann   der   erste   Bauabschnitt in    der    Oberen    Schlossstraße.    Dann    wird    es langsam   ernst.   Zuerst   wird   im   hintersten   Teil   der Oberen   Schlossstraße   am   Pfarramt,   am   Zugang zum   Aufzug   und   an   der   Zufahrt   in   den   Hof   des Seniorenheims    gewerkelt.    Richtig    los    gehen wird   es   dann   vom   08.05.   bis   zum10.06.2017. Zwischen     Ratskellergässchen     und     Brunnen- bereich   geht   dann   nichts   mehr.   Der   Verkehr   wird dann    als    sogenannter    Begegnungsverkehr    in der    Unteren    Schlossstraße    mit    Ampelverkehr geregelt.    Die    letzte    Etappe    ist    nach    dem    24. Schwarzenberger      Altstadt-      &      Edelweißfest geplant.   Vom   22.08.-15.11.2017   wird   dann   der restliche       hintere       Bereich       der       Oberen Schlossstraße umgestaltet. Bild   oben:   Die   Firma   WTK   Tief-   und   Kanalbau GmbH    hat    mit    den    Arbeiten    im    Ratskeller- gässchen begonnen.
Bauarbeiten in Altstadt haben begonnen
Wichtige Notrufnummern
Die   Firma   WTK   Tief-   und   Kanalbau   GmbH   hat   mit den Arbeiten im Ratskellergässchen begonnen